Aktuelle Zeit: Di 22. Mai 2018, 11:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Jan 2013, 21:41
Beiträge: 2138
Wohnort: am Chiemsee
Motorrad: Vespa Roller u. Ape
Kann man in einer Garage ohne Strom damit die Batterieladeerhaltung über die BMW-Steckdose berwerkstelligen ?

http://www.amazon.de/12V-Solarladeger%C ... ger%C3%A4t

_________________
Grüße aus dem Chiemgau

Klaus


Im Alter bereut man die Sünden, die man (nicht) begangen hat !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 13:33 
Das hattest Du doch letztes Jahr schon einmal gefragt, oder [smilie=scratchchin.gif]

Ich denke ja. Warum nicht [smilie=confused-smiley-013.gif]


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mär 2012, 13:47
Beiträge: 2571
Wohnort: Ditzingen
Motorrad: K1300R
Kommt auf die Garage an !! In einer Tiefgarage eher schwierig

_________________
Frauen Komplimente zu machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Nov 2011, 16:50
Beiträge: 14536
Wohnort: Rottenburg Wurmlingen
Motorrad: K1200R
mibu hat geschrieben:
Kommt auf die Garage an !! In einer Tiefgarage eher schwierig


dann muß halt ein längeres Kabel dran [smilie=confused-smiley-013.gif] :mrgreen:

_________________
Mit freundlichen Grüssen / best regards

Marc
_________________________________
Ein Schiff im Hafen ist sicher.
Aber dafür ist ein Schiff nicht gemacht.

John A. Sheed



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 14:39 
Oder mit einem Verlängerungskabel eine Stehlampe betreiben und so den Sonnenkollektor bescheinen [smilie=scratchchin.gif]


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 14:26
Beiträge: 2028
Wohnort: Kiel
Motorrad: S1000XR
Jetzt mal ganz verrückt: Man könnte auch die Batterie mit nach Hause nehmen!

_________________
Das Leben kommt von vorn.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 6. Dez 2014, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Nov 2014, 19:04
Beiträge: 708
Wohnort: Wächtersbach
Motorrad: K12S -Ninja ZX 14
Wo........

ist eigentlich das Problem die Bakterie schnell abzuklemmen und normal zu laden? Selbst wenn ich sie kompl. ausbauen müsste (2min), ist das immer noch einfacher als das ganze Gedönse was es so gibt. Was machsten wenn das teil nicht lädt weil zu wenig Sonnenstunden (Helligkeit) sind? Von der Diebstahlwahrscheinlichkeit mal ganz abgesehen.
Der Hersteller sagt wahrscheinlich: "Im Sommer funzt es" aber wer muss im Sommer seine Batterie laden [smilie=scratchchin.gif]

_________________
Ein Motorrad ist erst schnell genug, wenn du davor stehst und Angst hast es zu starten! (frei nach W.Röhrl)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Fr 1. Apr 2016, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Mär 2011, 13:36
Beiträge: 12590
Wohnort: Fränkische Rhön
Motorrad: K13S
Hat wieder mal geklappt.
Ende Oktober abgestellt und zugedeckt,
eben enthüllt und gestartet. Nach knapp 10 Sekunden
lief die Fuhre. Batterie unangetastet im "Tank" gelassen.
Das nenne ich wartungsfreundlich.
Einzig der Reifendruck hat gemeckert. Durfte er auch,
hab ihn ja schließlich beim Einmotten etwas gesenkt.

_________________
Es kommt meist schneller als man hofft, nutze den Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Fr 1. Apr 2016, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Mär 2011, 18:48
Beiträge: 6114
Motorrad: K12S & ÄRÄR
Dietmar hat geschrieben:
Hat wieder mal geklappt.
Ende Oktober abgestellt und zugedeckt,
eben enthüllt und gestartet. Nach knapp 10 Sekunden
lief die Fuhre. Batterie unangetastet im "Tank" gelassen.
Das nenne ich wartungsfreundlich.
Einzig der Reifendruck hat gemeckert. Durfte er auch,
hab ihn ja schließlich beim Einmotten etwas gesenkt.


Gut Dietmar , aber glaubwürdiger wäre es , wenn du das Morgen noch einmal postest ... :mrgreen:

Gruß Uwe Bild

_________________
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild

Beratung und Verkauf : info@rheinpower-racing.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Fr 1. Apr 2016, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Okt 2011, 20:37
Beiträge: 4437
Hab meine "Schwarzbunte" eben auch das erste mal in diesem Jahr gestartet.
Nach 6 Monaten Standzeit, im Januar mal die "Hasenbatterie" nachgeladen, war sie nach ca. 3 Sekunden da. [smilie=neener.gif]
Liegt bestimmt an der guten Luft hier im Rothaargebirge, K-Motoren mögen das. :mrgreen:

Wenn Du mal wieder hier oben bist, gibt zwei neu asphaltierte Strecken.

1. Eifa - Hatzfeld, wurde komplett saniert mit "geiler" Streckenführung. 8)

2. Eifa - Sackpfeife bzw. Dexbach, neue Streckenführung mit griffigem Asphalt und K gerechten Kurven (die ehemalige 40 Km/h Zone, jetzt 100 Km/h). :twisted:

_________________
Dem Wolf ist es scheissegal, was Schafe von ihm denken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Fr 1. Apr 2016, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Mär 2011, 13:36
Beiträge: 12590
Wohnort: Fränkische Rhön
Motorrad: K13S
Donnergrollen hat geschrieben:
Hab meine "Schwarzbunte" eben auch das erste mal in diesem Jahr gestartet.
Nach 6 Monaten Standzeit, im Januar mal die "Hasenbatterie" nachgeladen, war sie nach ca. 3 Sekunden da. [smilie=neener.gif]
Liegt bestimmt an der guten Luft hier im Rothaargebirge, K-Motoren mögen das. :mrgreen:

Wenn Du mal wieder hier oben bist, gibt zwei neu asphaltierte Strecken.

1. Eifa - Hatzfeld, wurde komplett saniert mit "geiler" Streckenführung. 8)

2. Eifa - Sackpfeife bzw. Dexbach, neue Streckenführung mit griffigem Asphalt und K gerechten Kurven (die ehemalige 40 Km/h Zone, jetzt 100 Km/h). :twisted:



Die eine, Hatzfeld/Eifa bin ich Karfreitag gefahren, richtig schön geworden.
Die 40er Kurve ist freigegeben? Nur Mut, kann ich da nur sagen. Unten o.k., sollte gehen,
aber weiter oben die Haarnadel zur Sackpfeife wird eng, sehe eng.

_________________
Es kommt meist schneller als man hofft, nutze den Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Fr 1. Apr 2016, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Okt 2011, 20:37
Beiträge: 4437
Dietmar hat geschrieben:
Donnergrollen hat geschrieben:
Hab meine "Schwarzbunte" eben auch das erste mal in diesem Jahr gestartet.
Nach 6 Monaten Standzeit, im Januar mal die "Hasenbatterie" nachgeladen, war sie nach ca. 3 Sekunden da. [smilie=neener.gif]
Liegt bestimmt an der guten Luft hier im Rothaargebirge, K-Motoren mögen das. :mrgreen:

Wenn Du mal wieder hier oben bist, gibt zwei neu asphaltierte Strecken.

1. Eifa - Hatzfeld, wurde komplett saniert mit "geiler" Streckenführung. 8)

2. Eifa - Sackpfeife bzw. Dexbach, neue Streckenführung mit griffigem Asphalt und K gerechten Kurven (die ehemalige 40 Km/h Zone, jetzt 100 Km/h). :twisted:



Die eine, Hatzfeld/Eifa bin ich Karfreitag gefahren, richtig schön geworden.
Die 40er Kurve ist freigegeben? ja, neuer Straßenverlauf.#
Nur Mut, kann ich da nur sagen. Unten o.k., sollte gehen,
aber weiter oben die Haarnadel zur Sackpfeife wird eng, sehe eng. wird derzeit auch neu gemacht.

_________________
Dem Wolf ist es scheissegal, was Schafe von ihm denken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Sa 2. Apr 2016, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Mär 2011, 13:36
Beiträge: 12590
Wohnort: Fränkische Rhön
Motorrad: K13S
Meister Lampe hat geschrieben:
Dietmar hat geschrieben:
Hat wieder mal geklappt.
Ende Oktober abgestellt und zugedeckt,
eben enthüllt und gestartet. Nach knapp 10 Sekunden
lief die Fuhre. Batterie unangetastet im "Tank" gelassen.
Das nenne ich wartungsfreundlich.
Einzig der Reifendruck hat gemeckert. Durfte er auch,
hab ihn ja schließlich beim Einmotten etwas gesenkt.


Gut Dietmar , aber glaubwürdiger wäre es , wenn du das Morgen noch einmal postest ... :mrgreen:

Gruß Uwe Bild

Reicht der Fullquote auch?
Die hat sogar über eine ganze Tankfüllung
gehalten. Gut, die musste heute nur 3 mal
die Kurbelwelle in Schwung bringen, 2 mal
nach dem Tanken. Im Alter hat Mann keine Zeit
mehr zu verschenken.

_________________
Es kommt meist schneller als man hofft, nutze den Tag.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Mo 4. Apr 2016, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Nov 2011, 16:50
Beiträge: 14536
Wohnort: Rottenburg Wurmlingen
Motorrad: K1200R
Mitte November abgestellt.
Gestern Schlüssel rein, Knopf gedrückt und sofort gestartet.
Kein Ladegerät, kein ein- und ausbauen.
So muß das, ich liebe meine K!!!

_________________
Mit freundlichen Grüssen / best regards

Marc
_________________________________
Ein Schiff im Hafen ist sicher.
Aber dafür ist ein Schiff nicht gemacht.

John A. Sheed



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Batterieerhaltung
BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 31. Mär 2011, 13:36
Beiträge: 12590
Wohnort: Fränkische Rhön
Motorrad: K13S
Dietmar hat geschrieben:
Hat wieder mal geklappt.
Ende Oktober abgestellt und zugedeckt,
eben enthüllt und gestartet. Nach knapp 10 Sekunden
lief die Fuhre. Batterie unangetastet im "Tank" gelassen.
Das nenne ich wartungsfreundlich.
Einzig der Reifendruck hat gemeckert. Durfte er auch,
hab ihn ja schließlich beim Einmotten etwas gesenkt.

Nach 7 Monaten Standzeit, Batterie aus 2011, siehe oben!

_________________
Es kommt meist schneller als man hofft, nutze den Tag.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de